Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /WWWROOT/87677/htdocs/newsite/wp-content/plugins/gutenberg/lib/load.php on line 36 dodge & burn III | Mike Strunck

dodge & burn III

Die Drama-Queen

In den letzten dodge & burn Tutorials (dodge & burn I und dodge & burn II) habe ich beschrieben, wie man den dodge & burn Effekt mit dem Pinsel, mit Abwedler/Nachbelichter oder auch mit Ebenen erzeugt.

Wenn ich mit der Bildbearbeitung fertig bin wende ich aber oft noch einen Effekt an, der auch zur Kategorie dodge & burn zählt, aber dessen Wirkung eher fein sind. Ich nenne den Effekt zwar Drama, aber es geht dabei eher um einen letzten feinen Touch.

Als Beispiel dient mir wieder unser Barbar.

Das Ganze ist auch schnell gemacht: Ich erstelle eine Einstellungsebene der Marke „Tonwertkorrektur“ und setze den Ebenenblendmodus auf „Hartes Licht“… und jetzt erklärt sich auch der Name „Drama“.

Das ist natürlich nicht das Ergebnis das ich haben will! Also folgt umgehend die Feinjustierung. Bei „Tonwertumfang“ setze ich den Schwarzwert auf 100 und den Weißwert auf 150. Dann bin ich schon nahe am gewünschten Endergebnis. Mit beiden Werten muss ich bei jedem neuen Bild noch ein wenig herum spielen, aber in der Regel werde ich bei ± 20 um 100 bzw. 150 bleiben.

 Auch hier verstärke ich die Kontraste, aber nur in dem sehr engen Bereich der Mitteltöne. Dadurch werden meine Bilder ein wenig knackiger in der Wirkung.

Danken möchte ich an dieser Stelle für den „Barbaren“ wieder Marcus J. Ranum (mjranum-stock.deviantart.com).